Die folgende Übersicht „wächst“ derzeit. Eine Struktur wird sich dabei eigenständig herausbilden.

Es gibt bereits bestehende Kontakte zu ähnlichen Projekten: : muonpi.org # blitzortung.org # ecocurious.de/


Ein Einstieg in die Digital-Technik ist inzwischen recht einfach und sehr preiswert. Wer, wie ich, auch noch als Rentner weiter aktuelle praktische Erfahrungen sammeln möchte, mit Elektronik und 3D-Werkzeugen wie Drucker oder Gravierer, hat inzwischen eine riesige Auswahl.
Ich beschreibe hier den Aufbau einer Werkstatt durch „Learning by doing“, also indem ich einfache bis anspruchsvolle Projekte realisiere und hier zum Nachbau oder Mitmachen dokumentiere. Ich freue mich über „Mitmacher“.
Dabei ist das Thema immer unsere Umwelt
Beruflich hatte ich 40 Jahre Gelegenheit als verantwortlicher Dipom-Ingenieur in den experimentellen Instituten der Universität Gießen dieses Thema zu praktizieren. Jetzt, als Rentner soll es weitergehen, denn die Technik verändert sich stetig und wird immer spannender.


Was braucht man als erstes für den Anfang? Einen LÖTKOLBEN !

Auf Dauer wird man um den Lötkolben nicht herumkommen, auch wenn inzwischen ganze Projekte nur mit Stecken realisierbar sind.
Daher sollte das erste Werkzeug ein Lötkolben werden. Es gibt sehr viele Typen von Lötkolben. Hier als erstes ein preiswerter Typ bei Amazon (40€). Ansonsten ist die ERSA und die Firma WELLER ein sehr guter Lieferant, dabei aber auch teurer.

Hier geht es zu kleinen Projekten, bei denen das Löten recht gut erlernt werden kann.


Die folgenden Schritte sind zunächst nur der Übersicht wegen festgehalten. Sie werden nach und nach benötigt und werden erst bei der Erstellung der kleinen Projekte vorgestellt. Dann versteht man auch die Notwendigkeit dieser Schritte.

Einführung
Maker-Welt
( Foto BMBF )
Bauteile-Material
Werkzeug
Amazon (40 €)
Literatur-Software

Dann beginnt das Projekt oder das Experiment

Zielsetzung

Vorbereitung


Erster Einstieg: Experimentieren mit Ultraschall

Das Experimentieren mit Ultraschall soll den praktischen Einstieg in die Elektronik sein


Erstes Projekt in der Vorbereitung:

Fledermaus-Scanner

Fledermäuse sind nicht nur in der Biologie interessant sondern durch ihre Jagd auf Insekten mit Ultraschall auch in technischer Hinsicht.

Weitere Projekte in fortgeschrittener Vorbereitung:




in Vorbereitung

Projekte

Experimente

3D-Drucker
Internet-Anschluss
Insekten-Zähler
Fledermaus-Scanner
MightyOhm Geigerzähler
ecocuriousity – Geiger-Zähler
Myonen-Detektor
Blitz-Detektor

Metall-Detektor
Nistkasten-Beobachtung
Bienen-Stock-Gewicht,
UV und IR-Sensor,
CO2-Sensor,
Feinstaub-Sensor,
ELV-Color-Spectrum-Analyser

Abstandsmessung
Eisdicke-Messung
Foto/Video-Erfassung

Blitz-Monitoring
Myonen-Monitoring

Ultraschall-Experimente
3D-Drucker Modelle erstellen
Radioaktivitäts-Überwachung
Feinstaub-Bestimmung+Überwachung
Ballon-Fahrt mit Sensoren und Video, Wassertrübung im Teich,
Pflanzenwachstum-Monitoring

Nistkasten-Überwachung
allgemeine Ultraschall-Experimente
FüllstandsÜberwachung
Insekten-Detektor
Fledermaus-Detektor


Die MAKER-Welt mit Baukasten-Technik

Elektronik

notwendiges Handwerkszeug für elektronische Arbeiten.

Mechanik

3-D-Drucker
Laser-Gravierer
Laser-Schneider
3-D-Scanner

Mikro-Computerwelt

Im Zentrum jeder digitalen Anwendung steht der Computer. Bei den hier beschriebenen Projekten werden hauptsächlich die folgenden Mikro-Computer verwendet, für die es auch die passenden Software-Bausteine gibt.

Raspberry-Pi (ca 40€)
JETSON NANO (ca. 50€)

Arduino-nano (ca 4€)

ESP-32 (ca 9€)

Welt der Sensoren

In den letzten zwei Jahren habe ich eine Reihe von Sensoren beschafft, um Experimente machen zu können, ohne jeden Stress und ohne Zeitvorgaben. Das soll auch so bleiben. Hier die Liste der gesammelten Sensoren: ist erst im Aufbau

folgt

Welt der Programmierung

Welt der Vernetzung